Haftpflichtversicherung Vergleich

Günstige KFZ-Versicherung – 5 Auswahlkriterien

Im Gegensatz zur Privathaftpflichtversicherung handelt es sich bei der KFZ-Haftpflicht um eine Pflichtversicherung. Fahrzeughaltern stellt sich folglich nicht die Frage, ob sie ihr Auto versichern, sondern wie. Dabei steht natürlich die Suche nach einer günstigen KFZ-Versicherung im Vordergrund.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

  • Eine günstige KFZ-Versicherung bietet mehr als eine billige KFZ-Versicherung.
  • Individuelle Bausteine ermöglichen individuellen Versicherungsschutz.
  • Hohe Leistungsbandbreite bei den Zusatzeinschlüssen

 

Haftpflicht und Kasko – worauf kommt es an?

Während die Haftpflichtversicherung vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist, liegt es beim Autobesitzer, ob er sein Fahrzeug auch gegen Schäden am Auto selbst versichern möchte. Die Haftpflichtversicherung soll lediglich sicherstellen, dass Unfallopfer, die durch das Fahrzeug geschädigt wurden, auch die ihnen zustehende Schadenssumme erhalten. Während sich die Kaskoversicherung von Tarif zu Tarif und von Versicherung zu Versicherung durchaus in den Leistungen unterscheidet, bestehen in der Haftpflicht kaum Differenzen. Wichtig ist, dass sich ein Versicherungsnehmer nicht für die gesetzliche Versicherungssumme entscheidet, sondern für die vom Versicherer angebotene Alternative. Während die gesetzliche Versicherungssumme für Personenschäden nur 7,5 Millionen Euro, für Sachschäden, 1,12 Millionen und für Sachschäden 50 Tausend Euro Ersatz vorsieht, betragen die Alternativen 50, 100 oder 150 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden. Kommt es zu einem Unfall mit mehreren Schwerverletzten, können 7,5 Millionen Euro nicht mehr ausreichen. Neben Schmerzensgeld und einer möglichen lebenslangen Rente greifen auch die Sozialversicherungen und Krankenkassen bezüglich der Kostenerstattung für die medizinische Behandlung und mögliche Folgekosten auf den Unfallverursacher zurück. Wichtig ist aber, dass die hohen Deckungssummen bei Personenschäden je Person und Schadensfall maximiert sind. Die Maximierung hängt auch wiederum vom Tarif und der Gesellschaft ab und läuft zwischen 8 Millionen und 15 Millionen Euro aus.

Die Unterschiede in der KFZ-Haftpflichtversicherung im Überblick:

  • Versicherungssumme und Maximierung
  • Ist die Mallorca-Police Vertragsbestandteil?
  • Gibt es einen Rabattschutz?
  • Wie erfolgt die Einstufung für den Zweitwagen?
  • Wie wirkt sich begleitetes Fahren in der Prämie aus?

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

Die Unterschiede in der Fahrzeugversicherung

Eine günstige KFZ-Versicherung setzt sich unter Umständen aus zwei Komponenten zusammen. Zum einen aus der gesetzlich notwendigen Haftpflichtversicherung, zum anderen aus der freiwilligen Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung. Die Unterschiede der Einschlüsse, seien sie beitragsfrei oder gegen Mehrprämie, und der Deckungshöhe bei den Einschlüssen unterscheiden sich stark von Versicherer zu Versicherer. Der individuelle Bedarf befindet letztendlich darüber, für welchen Versicherer und für welchen Tarif sich ein Versicherungsnehmer entscheidet. Einige der oben genannten Punkte, begleitetes Fahren, Zweitwagenregelung und Rabattschutz, gelten für die Kaskoversicherung gleichermaßen.

Die wichtigsten Deckungseinschlüsse der Kaskoversicherung in der Schnellübersicht:

  • Sind Folgeschäden durch Marderbiss versichert?
  • Greift die Parkschadenregelung für die Vollkasko?
  • Besteht die Pflicht zur Werkstattbindung?
  • Sind nur Haarwildschäden oder Tierschäden generell versichert?
  • Geltungsbereich nur Europa oder auch darüber hinaus?
  • Wie lange wird der Neuwert bei einem Totalverlust erstattet?

Fünf Tipps zur Auswahl

Die günstigste Versicherung muss nicht zwangsläufig die preiswerteste sein. Im Schadensfall zeigt am Ende die Höhe der Regulierung, ob der Vertrag wirklich günstig war, oder am Ende der Satz gilt: „Wer billig kauft, bezahlt zweimal.“ Abgesehen von der Deckungssumme in der Autohaftpflichtversicherung kommt es am Ende für den Einzelnen darauf an, welche Bausteine für in wichtig sind. Wer im Ausland grundsätzlich keinen Mietwagen leiht, kann auf die Mallorca-Police getrost verzichten. Die Zahl der Mietwagennutzer liegt bei Weitem jedoch nicht so hoch, wie die Zahl der Fahrzeughalter mit Zweitfahrzeug.

Tipp 1:

Einige Versicherer, darunter unser Testsieger Direct Line, versichern das Zweitfahrzeug in der gleichen Schadensfreiheitsklasse wie das Erstfahrzeug. Ein Vergleich mit der Prämie, die im Rahmen der Zweitwagenregelung anfällt, die Einstufung mit SF 2, macht deutlich, dass die Wahl eines solchen Versicherers durchaus einige Hundert Euro im Jahr einspart.

Tipp 2:

Marder leben nicht nur auf dem Land, sondern besiedeln auch die Zentren der Großstädte. Der Schaden durch einen Marderbiss selbst, beispielsweise der zerstörte Ölschlauch, stellt keine allzugroße finanzielle Belastung dar. Deutlich teurer wird es allerdings, wenn es zu einem Folgeschaden, beispielsweise zu einem Kolbenfresser aufgrund des Ölverlustes, kommt. In der Höhe der Kostenübernahme für solche Folgeschäden bestehen sowohl innerhalb der Tarife als auch von Versicherung zu Versicherung deutliche Unterschiede.

Tipp 3:

Wer kennt nicht die teilweise chaotischen Parkverhältnisse gerade am Wochenende auf den Parkplätzen der Großmärkte und Discounter. Parkschäden, kleine Kratzer oder Dellen, müsste man entweder aus der eigenen Tasche bezahlen oder die Kaskoversicherung in Anspruch nehmen, wenn der Verursacher nicht feststellbar ist. Einige Gesellschaften übernehmen im Rahmen der Fahrzeugversicherung die Reparatur von sogenannten Parkschäden, ohne dass eine Verschlechterung der Schadensfreiheitsklasse erfolgt.

Tipp 4:

Nutzt ein Fahranfänger das Fahrzeug und absolvierte den Führerschein mit 17, lohnt ein Vergleich ganz besonders. Während es bei einigen Versicherern zu einer deutlichen Prämiensteigerung für Fahrer unter 23 trotz begleitetem Fahren kommt, verlangen andere Versicherer bei begleitetem Fahren nur einen marginalen Prämienaufschlag. Die Zahl der 17jährigen Fahranfänger steigt kontinuierlich.

pkw Fahrerlaubniss 2015 Statista

Tipp 5:

Wer sich ein Neufahrzeug zulegt, ist gut beraten, einen Versicherer mit möglichst langer Neuwertregelung bei einem Totalschaden zu wählen. Die Fristen reichen von 12 bis hin zu 24 Monaten ab Erstzulassung. Für Gebrauchtfahrzeuge kann die Kaufpreisentschädigung im Fall eines Totalverlustes vereinbart werden. Diese zahlt den Kaufpreis bis zu 12 Monate nach Erwerb des Autos.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

Eine Bemerkung zum Schluss

Immer wieder kursiert die Formel, dass sich die Vollkaskoversicherung nur für Fahrzeuge bis zu einem Alter von drei Jahren lohnt. Wer sich ein fünf Jahre altes Auto für 10.000 Euro kauft, sollte sich überlegen, ob er im Fall eines selbst verschuldeten Totalschadens 10.000 Euro auf dem Sparbuch hat, um sich ein gleichwertiges Fahrzeug zu kaufen, oder ob er nicht lieber doch eine Vollkasko abschließt. Das Portemonnaie des Einzelnen entscheidet über die Notwendigkeit einer Vollkasko, keine Faustformel. Gleiches gilt auch für den finanzierten Gebrauchten. Nichts ist ärgerlicher, als ein Darlehen zurückzuzahlen für ein Auto, das auf dem Schrottplatz steht.

Unser Fazit zur Günstige KFZ-Versicherung

  • Der Preis alleine ist nicht ausschlaggebend.
  • Folgekosten bei Marderbiss häufig teurer als der Schaden selbst, daher auf die Höhe der Leistung bei Folgekosten achten.
  • Vollkasko kann auch bei älteren Autos sinnvoll sein.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.