Haftpflichtversicherung Vergleich

Private Haftpflicht Testsieger – rundum gut abgesichert

Im Gegensatz zur KFZ Haftpflicht gehört die Privathaftpflicht zwar nicht zu den Pflichtversicherungen, ist jedoch von besonderer Bedeutung. Schon eine kleine Unachtsamkeit reicht aus, um einen hohen Schaden zu verursachen. Die Haftpflichtversicherung übernimmt Personen-, Sach- und Vermögensschäden, welche der Versicherte einer dritten Person zufügt.

Testsieger CosmosDirekt

  • Private Haftpflicht gehört zu den wichtigsten Versicherungen.
  • Dank Familienversicherung sind auch Partner und Kinder umfassend abgesichert.
  • Einzelne Leistungen unterscheiden sich je nach Anbieter.

Warum ein Haftpflichtschutz so wichtig ist

Wer anderen einen Schaden zufügt, muss dafür in vollem Umfang haften. Dies ist im Bürgerlichen Gesetzbuch eindeutig geregelt. Im Alltag kommt es jeden Tag zu Situationen, in denen dieser Satz schnell zur Realität wird. Beispielsweise wenn ein Radfahrer die Kreuzung kurz nach Rot überquert und mit einem anderen Radler zusammenstößt. Doch was ist, wenn dieser so unglücklich stürzt, dass er anschließend querschnittsgelähmt ist?

In diesem Fall muss der Unfallverursacher für die kompletten Ausgaben aufkommen. Hierzu gehören beispielsweise von der Krankenkasse nicht übernommene Behandlungskosten sowie ein Schmerzensgeld. Im Falle einer Invalidität kommt zudem noch eine lebenslange Rentenzahlung hinzu. Solche Kosten lassen sich kaum aus eigener Tasche aufbringen, was zwangsläufig in den finanziellen Ruin führt.

Kein Risiko mit dem Private Haftpflicht Testsieger

Kein Risiko mit dem Private Haftpflicht Testsieger

Weitere Beispiele für einen Haftpflichtschaden:

  • Jemand reißt im Zug versehentlich das Notebook eines Mitreisenden vom Tisch.
  • Das Fahrrad des 10-jährigen Sohnes fällt um, und zerkratzt ein parkendes Auto.
  • Beim Besuch eines Freundes setzt man sich versehentlich auf dessen Brille.

Der Geschädigte erhält in diesen Fällen die Kosten der Reparatur erstattet. Müssen neue Gegenstände angeschafft werden ersetzt die private Haftpflicht jedoch nur den Zeitwert. Dies ist beispielsweise bei der Hausratversicherung anders.

Direkt zu CosmosDirekt

Den passenden Versicherungsschutz finden

Zu den wichtigsten Kriterien für eine gute Haftpflichtversicherung gehört die Deckungssumme. Für Personen- und Sachschäden sollte nach Möglichkeit eine pauschale Deckung von 5 Millionen Euro. Wer noch einen älteren Vertrag besitzt, sollte unbedingt die damals abgeschlossene Versicherungssumme überprüfen. Die heutigen Tarife bieten einen deutlich besseren Schutz zu oftmals günstigeren Prämien. So kann beispielsweise bei unserem private Haftpflicht Testsieger VHV eine Deckungssumme von bis zu 50 Millionen Euro vereinbart werden.

Neben der Versicherungssumme kommt es vor allem auf die Leistungen des jeweiligen Vertrags an. Diesbezüglich sind die Tarife der Versicherer durchaus unterschiedlich gestaltet. Am Straßenverkehr teilnehmende Fußgänger oder Radfahrer sind bei Verursachung eines Schadens generell durch die Haftpflichtversicherung geschützt. Dies gilt auch, wenn sich beispielsweise während der Radtour in Österreich ein Schaden ereignet.

In anderen Lebenssituationen fallen die Regelungen jedoch nicht so eindeutig aus. Deshalb haben wir im folgenden Abschnitt einen Grundschutz zusammengestellt, den eine Haftpflichtversicherung immer bieten sollte. Hierzu gehört beispielsweise die Übernahme von Mietsachschäden bis zu einem Betrag von 300.000 Euro. Durch häusliches Abwasser verursachte Schäden sollten mit bis zu 3 Millionen Euro versichert sein.

Die gewählte Haftpflichtversicherung sollte mindestens die folgenden Leistungen enthalten:

  • Allmählichkeitsschäden: Hierbei handelt es sich um Schäden, welche durch Feuchtigkeit, Rauch, Staub oder Ruß erst im Laufe der Zeit entstehen. Wird beispielsweise beim Bohren eine Wasserleitung beschädigt, sind die feuchten Stellen in der Nachbarwohnung erst viel später erkennbar.
  • Computer: Schäden, welche beispielsweise durch einen versehentlich übertragenen Computervirus entstehen sollten mindestens bis zu einem Betrag von 50.000 Euro übernommen werden.
  • Häusliche Abwässer: Hierzu gehören Schäden durch ein geplatztes oder verstopftes Rohr. Diese sollten durch die Haftpflichtversicherung abgedeckt sein.
  • Hüten vom fremden Hunden oder Pferden: Wer beispielsweise öfter auf den Hund seines Freundes aufpasst, sollte gegen entsprechende Schäden versichert sein.
  • Mietsachschäden: Schäden, welche der Versicherte in seiner eigenen Mietwohnung verursacht sollten bis zu einem Betrag von 300.000 Euro durch den Versicherer abgedeckt sein. Zudem sollten Versicherungsnehmer auch während des Aufenthalts in einem gemieteten Ferienhaus versichert sein.
  • Schutz im Ausland: Die private Haftpflicht Testsieger bieten ihren Versicherungsschutz für Auslandsaufenthalte von bis zu drei Jahren innerhalb der Europäischen Union und bis zu einem Jahr weltweit an.
  • Vorsorgeversicherung: Die private Haftpflicht leistet auch bei einer veränderten Risikosituation des Versicherten. Wer sich beispielsweise einen Hund zulegt, ist bis zum Abschluss einer Tierhalterhaftplicht abgesichert, allerdings nicht zeitlich unbegrenzt.

PHV in Deutschland Statista

Sinnvolle Zusatzleistungen bei der Haftpflichtversicherung

Neben dem Grundschutz bieten die Versicherer je nach Tarif noch verschiedene Zusatzleistungen an. Die meisten Anbieter arbeiten dabei mit unterschiedlichen Leistungspaketen. Je mehr dabei angeboten wird, desto höher fällt natürlich auch die Prämie aus. Nicht alle Zusatzleistungen sind auch für jeden sinnvoll. Wer beispielsweise nicht surfen geht, benötigt auch keinen Versicherungsschutz beim Gebrauch eines Surfbretts. Einige Zusatzleistungen sind je nach Lebenssituation jedoch sehr wertoll.

Versicherung von deliktunfähigen Kindern

Kinder unter sieben Jahren gelten in Deutschland als deliktunfähig. Im Straßenverkehr liegt die Grenze sogar bei zehn Jahren. Bei einem Schaden haften Eltern nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Ist dies nicht der Fall ist auch die Haftpflichtversicherung von einer Leistung befreit. Bei guten Tarifen sind auch die Schäden von deliktunfähigen Kindern abgesichert, wenn auch nur bis zu einer begrenzten Höhe. Wer kleine Kinder hat, sollte darauf achten, dass Schäden von deliktunfähigen Kindern abgedeckt sind.

Schäden bei Gefälligkeitshandlungen

Wer kennt das nicht, man hilft einem Freund beim Umzug und dabei fällt der Karton mit dem wertollen Porzellan zu Boden. In diesem Fall ist die Haftpflichtversicherung ebenfalls nicht zu einer Leistung verpflichtet. Dies ist natürlich gerade bei Freunden sehr ärgerlich. Deshalb ist der Einschluss von Gefälligkeitsschäden eine sinnvolle Sache.

Forderungsausfalldeckung

Selbst durch eine private Haftpflicht abgesichert zu sein ist sehr beruhigend. Doch was passiert, wenn man selbst zum Geschädigten wird und der Verursacher keine Haftpflichtversicherung besitzt. Hier ist es sinnvoll, wenn der eigene Vertrag eine Forderungsausfalldeckung enthält. Der entstandene Schaden wird dann vom eigenen Versicherer übernommen.

Direkt zu CosmosDirekt

Private Haftpflicht Testsieger schützt die ganze Familie

Die private Haftpflichtversicherung kann wahlweise nur für eine Person oder die ganze Familie abgeschlossen werden. Kinder sind über den Vertrag der Eltern automatisch mitversichert. Bei den meisten Anbietern gilt der Schutz, solange sich die Kinder noch im Studium oder einer Ausbildung befinden und noch nicht verheiratet sind.

Kinderlose Ehepaare können sich ebenfalls über einen gemeinsamen Vertrag versichern. Paare die Heiraten und über zwei Policen verfügen können die zuletzt abgeschlossene kündigen. Bei den meisten Anbietern können sich zudem auch unverheiratete Paare oder eingetragene Lebensgemeinschaften über eine Police absichern. Dies spart Beiträge hat jedoch auch einen kleinen Nachteil. Lässt beispielsweise die Freundin den Laptop ihres Partners fallen wird der Schaden nicht von der gemeinsamen Haftpflichtversicherung übernommen.

Unser Fazit zur Private Haftpflicht Testsieger

  • Haftpflichtversicherung bietet weltweiten Versicherungsschutz
  • Der Versicherungsschutz gilt wahlweise für eine Einzelperson oder die ganze Familie.
  • Versicherung von deliktunfähigen Kindern, Gefälligkeitsschäden sowie eine Forderungsausfalldeckung sind sinnvolle Zusatzleistungen.
  • • Nicht alle in den Premiumpaketen enthaltene Leistungen werden auch tatsächlich benötigt.

Direkt zu CosmosDirekt