Haftpflichtversicherung Vergleich

ARAG Pferdehaftpflichtversicherung

ARAG Haftpflichtversicherung Test
Deckungssummeab 5 Mio
Turnierteilnahmeversichert
Schäden an Zubehörversichert
Zur ARAG im Vergleich

ARAG Pferdehaftpflicht Erfahrungen: Kein wirklich umfassender Versicherungsschutz

Die meisten Verbraucher dürften den ARAG Versicherungskonzern wohl als Rechtsschutzversicherer kennen. Und in diesem Bereich gehört das Unternehmen auch zu den drei größten Anbietern der Welt. Die ARAG ist nach wie vor im Familienbesitz – der einzige Versicherer Deutschlands. Gegründet wurde die ARAG 1935 in Düsseldorf. Neben der Rechtsschutzversicherung bietet der Versicherer auch weitere Versicherungslösungen aus den Bereichen Sach- und Krankenversicherung sowie für die Altersvorsorge.

Welche Versicherungssummen bietet die ARAG an?

Der ARAG Tierhalterhaftpflichtschutz Basis bietet eine Versicherungssumme in Höhe von fünf Millionen Euro pauschal für Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden an. Zum Vergleich sind Schäden im Komforttarif mit 15 Millionen und im Premiumtarif mit 20 Millionen abgesichert. Im Basistarif bleibt die Versicherungssumme bei Schäden in den USA identisch, im Komforttarif und Premiumtarif halbieren sie sich.

Sind Schäden durch einen ungewollten oder gewollten Deckakt versichert?

Die Problematik eines ungewollten Deckaktes ist nicht nur Hunde-, sondern auch Pferdehaltern durchaus geläufig. Die ARAG übernimmt sowohl die Kosten für einen Schaden, der aus einem ungewollten Deckakt heraus resultiert, als auch Kosten, welche durch einen ungewollten Deckakt entstehen.

Sind Flur- und Weideschäden versichert?

Der Basistarif bietet auch uneingeschränkt Versicherungsschutz, wenn es zu Flur- oder Weideschäden kommt. Dieses Risiko ist nicht auszuschließen, immer wieder kommt es vor, dass Pferde von der Weide ausbrechen.

Versichert die ARAG auch die Teilnahme an Turnieren und Rennen?

Nicht jeder Reiter beschränkt sein Hobby darauf, nur in der Halle oder auf der Koppel zu reiten, sondern sucht auch die Herausforderung bei Turnieren oder Rennen. Der ARAG Basisschutz greift auch bei der Teilnahme an Turnieren oder Rennen einschließlich der dazugehörenden Vorbereitung (Training).

Pro

  • Reiten oder Führen ohne Trense, Zaumzeug oder Sattel ist mitversichert.
  • Schäden im Rahmen von Reitbeteiligungen sind mitversichert.
Zur ARAG im Vergleich

Contra

  • Schäden an gemieteten oder geliehenen Anhängern nur bis 10.000 Euro versichert.
  • Schäden an Reitzubehör, beispielsweise Sättel, nur bis 2.000 Euro versichert.

Versicherungsschutz: durchschnittliche Absicherung

Die ARAG Haftpflichtversicherung für Pferde bietet im Basistarif eine Versicherungssumme von fünf Millionen Euro. Damit deckt sie den empfohlenen Mindestbetrag ab, geht jedoch nicht darüber hinaus. Wer sich besser absichern möchte, hat die Möglichkeit, die Versicherungssumme mit dem Komfort- oder Premium-Tarif auf zehn oder 15 Millionen Euro zu erhöhen.

Wie für Angebote der ARAG üblich, können Versicherungsnehmer die Selbstbeteiligung ungewöhnlich hoch wählen. Zur Auswahl stehen keine Selbstbeteiligung, 150 Euro, 250 Euro, 500 Euro und 1.000 Euro. Im Vergleich zu einem Verzicht auf eine Selbstbeteiligung spart der Versicherungsnehmer bei 1.000 Euro knapp 25 Prozent der Grundprämie, muss jedoch kleinere Schäden selber tragen. Eine derart hohe Selbstbeteiligung gilt allerdings grundsätzlich nicht als empfehlenswert.

Ein Jahr ist die Mindestlaufzeit des Vertrags. Kündigt keiner der beiden Vertragspartner bis maximal 3 Monate vor Laufzeitende, so verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr.

Bei Verkauf oder Tod des versicherten Pferdes hat er ein Sonderkündigungsrecht und die Versicherung wird rückwirkend zum Sterbe- oder Verkaufsdatum aufgehoben. Kunden können gegen einen Aufpreis zudem die Möglichkeit einer Beitragsfreistellung bei Arbeitslosigkeit beim Vertragsabschluss vereinbaren.

Die Versicherungsprämie für die ARAG Pferdehaftpflichtversicherung kann monatlich, vierteljährlich, halbjährlich und jährlich gezahlt werden. Bei der halbjährlichen Zahlungsweise erhebt die ARAG eine Gebühr von drei Prozent auf die jährliche Versicherungsprämie, bei vierteljährlicher und monatlicher Zahlungsweise sind es fünf Prozent.

ARAG Pferdeversicherung Baistarif

ARAG Haftpflichtversicherung für Pferde: Der Basistarif

12 von 15 Punkten

Leistungsangebot: umfassende Absicherung

Hinsichtlich des Leistungskataloges offenbart der ARAG Test nur wenige Schwächen. So sind auch Mietsachschäden im Versicherungsschutz inbegriffen. Schäden an gemieteten oder geliehenen Pferdeanhängern sind bis zu einer Höhe von 10.000 Euro abgesichert. Bei Schäden an gemieteten oder geliehen beweglichen Reitutensilien springt die ARAG bis zu einer Schadenshöhe von 2.000 Euro ein. Schäden an gemieteten Immobilien sind durch den Basis-Tarif ebenfalls versichert. Auch Flurschäden und Weiderisiken sind im Versicherungsschutz enthalten. Das Pferd kann dabei auch ohne Zaumzeug geführt oder geritten werden, ohne dass die Versicherungsbedingungen ihre Gültigkeit verlieren.

Die ARAG Pferdehaftpflicht sichert den Versicherungsnehmer auch gegen Schäden durch gewollten oder ungewollten Deckakt ab. Private Fahrten mit Kutschen sind durch den Basistarif ebenso abgedeckt. Das Gleiche gilt für die Teilnahme an Reitturnieren, Distanzritten und Pferderennen. Ein Fohlen des Tieres ist bis zu einem Alter von 12 Monaten mitversichert. Auch Schäden, die bei Reitbeteiligungen entstehen, sind mitversichert. Auf einen Versicherungsschutz bei Schäden eines fremden Tierhüters müssen Versicherungsnehmer bei der ARAG jedoch verzichten.

Der Basis-Tarif beinhaltet zudem eine Forderungsausfalldeckung, Kunden müssen jedoch für einen Rechtsschutz in diesem Zusammenhang einen der beiden anderen Tarife wählen. Der Versicherungsschutz besteht auch im Ausland. Dabei ist keine zeitliche Begrenzung des Auslandaufenthalts vorgesehen und die ARAG stellt eine Kaution von bis zu 200.000 Euro in Europa und 100.000 Euro weltweit.

13 von 15 Punkten

Spezielle Tarife: Ohne spezielle Tarife, kein Mehrpferderabatt

Die ARAG bietet per Online-Abschluss die Möglichkeit, den Vertrag für bis zu fünf Pferde abzuschließen. Der Kunde erhält hierbei allerdings keine Vergünstigung. Damit zeigt unsere ARAG Haftpflichtversicherung Erfahrung eher schlechte Rabatt-Konditionen. Einen Mehrpferde-Rabatt bieten viele Konkurrenzen bereits ab zwei Pferden an. Da der Basis-Tarif ohnehin nicht zu den günstigsten Angeboten gehört, die es für Tierhaftpflichtversicherungen gibt, wäre ein Preisnachlass durchaus wünschenswert.

Wer Erfahrungen mit ARAG hat, weiß, dass der Versicherungskonzern ihre Tarife gerne zielgruppengerecht gestaltet. Anders sieht dies jedoch bei der Tierhaftpflichtversicherung aus. So erhalten Rentner keinen gesonderten Tarif mit Preisnachlass auf die Versicherungsprämie. Der Versicherungsnehmer muss zwar bei der Tierhalterhaftpflichtversicherung auch im Basis-Tarif seinen Erwerbs- oder Berufsstatus angeben und kann dabei elf verschiedene Angaben machen, auf die Beitragsberechnung wirkt sich dies jedoch nicht aus.

9 von 15 Punkten

Rabatt: Bündelpolicen, allerdings ohne Tierhalterhaftpflicht

Nach unseren ARAG Erfahrungen ist das Unternehmen eine der Versicherungen, die Kunden ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Versicherungen bieten kann und den Abschluss mehrerer Verträge mit Rabatten belohnt. Da ist es umso verwunderlicher, dass die Pferdehaftpflichtversicherung für bis zu fünf Tiere abgeschlossen werden kann, ohne dass der Versicherungskonzern einen Preisnachlass gewährt. Falls die Entscheidung auf die ARAG Pferdehaftpflicht fällt, empfehlen wir deswegen, einen Berater oder den Kundenservice zu kontaktieren, falls der Tarif für mehrere Pferde abgeschlossen werden soll. Da die Versicherungsprämie für mehrere Tiere durchaus als kostenintensiv bezeichnet werden kann, lohnt sich ein Rabatt für beide Seiten.

ARAG_Pferdeversicherung Beitrag

ARAG Pferdeversicherung Beitrag individuell berechnen

Wer einen Rabatt bei der ARAG erhalten möchte, kann auch auf andere Versicherungen zurückgreifen. Der Versicherungskonzern bietet ebenfalls eine Privathaftpflicht- und eine Tierhalterversicherung an. Darüber hinaus können Versicherungsnehmer von Bündelpolicen im Bereich der Absicherung von Sachwerten durch zusätzliche Leistungen profitieren. In Kombination mit der Tierhalterhaftpflicht gibt es jedoch kein spezielles Angebot, dass eine Vergünstigung beinhaltet. Auch hier sollten Interessenten also den Kontakt zu den ARAG-Mitarbeitern suchen.

8 von 15 Punkten

Reputation: Renommierter Rechtsexperte aber Ausrutscher bei der Beratung

Die ARAG ist die größte deutsche Versicherungsgesellschaft, die sich in Familienbesitz befindet. Ihr Kerngeschäft liegt im Rechtsschutzbereich. Hier ist die ARAG sogar der zweitgrößte Anbieter weltweit. Dementsprechend gerne werden Experten der ARAG von den Medien zu Rechtsfragen interviewt.

Die Produkte der ARAG geben selten Anlass zur Kritik. Die Versicherung hat zwar nicht immer das beste Preis-/Leistungsangebot, der Leistungsumfang ist jedoch in der Regel zufriedenstellend. Etwas anders sieht dies jedoch bei den Vertriebswegen aus. Die ARAG hat mehrfach versucht, kostengünstige Vertriebswege zu erschließen und erfüllte dabei nicht immer die Bedingungen, die für den Abschluss eines Versicherungsvertrages gegeben sein müssen. So vertrieb sie zeitweise eine Versicherung über einen Discounter und wurde dafür kritisiert, dass keine ausreichende Beratung stattfand. Auch bei ihrem Angebot „Deutschlandrente“ musste sie sich Vorwürfen stellen, da die Verbindung von Altersvorsorge und Konsum nicht von allen als sinnvolles Konzept gesehen wurde. Die ARAG belohnt hier in einem Prämienprogramm Einkäufe bei Partnern, indem diese anteilig in die Vorsorge einfließen.

Während die ARAG im Test des TÜV Saarland die Bestnote „sehr gut“ für ihre Tierhalterhaftpflicht erhalten hat, ergibt die Analyse von Softfair etwas anderes. Hier erhält der Basis-Tarif nur 2 von fünf möglichen Punkten. Auch der Premium-Tarif wird nur mit 3 Punkten bewertet. Schlechtere Ergebnisse erhielten in dem Test von Februar 2015 nur die Tarife der Basler Versicherungen und der CosmosDirekt.

6 von 10 Punkten

Übersichtlichkeit: Teilweise deutliche Schwächen

Dass ARAG den Beitragsrechner von der Übersichtsseite trennt, trägt nicht zur Übersichtlichkeit bei. Wer den Weg von der Homepage über den Rechner geht, findet nicht genug Informationen, um die Pferdehaftpflichtversicherung mit gutem Gewissen abschließen zu können. Die Versicherungsbedingungen sind auf diese Weise gar nicht auffindbar. Lediglich das Angebot mit einer Leistungsübersicht wird von ARAG hier bereitgestellt.

Wer die Versicherungsbedingungen einsehen möchte, findet die allgemeinen Versicherungsbedingungen ausschließlich über die Übersichtseite der Privathaftpflichtversicherung oder der Tierhaftpflichtversicherung. Hätte der Kunde auch vom Beitragsrechner aus Zugriff darauf, könnte er sich wesentlich schneller informieren. Zumal er, wenn er den Rechner direkt von der Startseite aufruft, unter Umständen gar nicht weiß, dass es auch eine Übersichtsseite für die Tierhalterhaftpflicht gibt. Dieser kleine Fehler wäre leicht zu beheben.

Bei den Informationen zur Pferdehaftpflicht wäre es zudem wünschenswert, wenn an dieser Stelle eine Übersicht der Leistungen und Konditionen bereitgestellt werden würde. Der Kunde erhält nur allgemeine Informationen und kann die Leistungen der Tierhalterhaftpflicht so überhaupt nicht einschätzen. Er muss also ausreichend Erfahrungen mit ARAG gemacht haben, um zu wissen, ob sich eine weitere Recherche überhaupt lohnt, und sich dafür zu entscheiden den Beitragsrechner zu nutzen.

Eine kurze Auflistung der Highlights würde die Einschätzung wesentlich erleichtern und auch Werbezwecken dienen, sodass es unverständlich ist, dass die ARAG darauf verzichtet.

5 von 10 Punkten

Online-Service: Standard mit interessanten Extras

Die ARAG bietet derzeit noch keine Möglichkeit an, alle Verträge online in einem übersichtlichen Account zu verwalten. Da die Versicherung eine Vielzahl an Produkten anbietet und viele Kunden mehr als einen Vertrag bei ihr abschließen, wäre dies für die ARAG besonders sinnvoll. Allerdings bieten bislang nur wenige Versicherungsgesellschaften diese Möglichkeit an, sodass der ARAG Test davon nicht all zu stark beeinflusst wird. Die ARAG bietet zudem die Möglichkeit, Vertragsänderungen online per Formular vornehmen zu lassen.

Diese fehlende Möglichkeit kompensiert die Versicherung auch dadurch, dass sie einer der wenigen Anbieter ist, die ein Online-Schadentracking ermöglicht. Kunden können mithilfe ihrer Schadensnummer online über den Bearbeitungsstand informieren. Der Kunde erhält auf diese Weise Bestätigungen über Eingang, Prüfung, Bearbeitung und Abschluss der Schadenmeldung. Natürlich bietet die ARAG hierfür ebenfalls eine Online-Schadenmeldung, die unkompliziert über ein bereitgestelltes Formular durchgeführt wird.

Zusätzlich zum herkömmlichen Angebot macht die ARAG ihrem Ruf als Rechtsschutzexperte alle Ehre und bietet allen Kunden einen Online Rechts-Service, der den Zugang zu über 1.000 Musterschreiben und Dokumente ermöglicht.

8 von 10 Punkten

Kundenservice: gute Erreichbarkeit

Als einer der größten Versicherungen Deutschlands bietet die ARAG dementsprechend umfangreiche Kontaktmöglichkeiten. Die Hotline kann jederzeit angerufen werden und auch ein Rückrufservice gehört zum Angebot. Für viele Anliegen stehen Kontaktformulare zur Verfügung, die die Kommunikation erleichtern und beschleunigen. Kunden haben zudem die Möglichkeit, einen der zahlreichen Berater vor Ort aufzusuchen und sich persönlich beraten zu lassen. Die ARAG kann allerdings nicht direkt per E-Mail kontaktiert werden. Es ist jedoch möglich, die einzelnen Berater der Versicherung unter ihrer jeweiligen E-Mail-Adresse zu erreichen.

Der Großteil der Kunden hat mit der ARAG Erfahrungen gemacht, die positiv sind. In einem Test des TÜV Saarland aus dem Jahr 2009 konnte die Versicherung in Bezug auf ihren Schaden-Service die Note „sehr gut“ erreichen. Der Test basierte auf Kundenmeinungen und bescheinigte der ARAG, dass über 90 Prozent der Versicherungsnehmer mit dem Angebot entweder zufrieden oder sehr zufrieden war. Auch in den Folgejahren konnte die ARAG die gute Bewertung bestätigen.

9 von 10 Punkten
AllSecur KFZ VersicherungJetzt Versicherung vergleichen & Beitrag sparen!

Fazit zur ARAG Pferdehaftpflicht: Schutz mit Lücken

Die ARAG bietet mit ihrem Basistarif eine Absicherung, die gegenüber dem Komfort- und Premiumtarif praktisch keine Ausschlüsse kennt. Der wesentliche Unterschied liegt in den Versicherungssummen. Lediglich bei Schäden an gemieteten beweglichen Sachen, abweichend von der Eindeckung für Hänger und Reitzubehör, bietet der Basistarif generell keinen Versicherungsschutz. Wer nicht unbedingt Wert auf Deckungssummen im zweistelligen Millionenbereich legt, ist mit dem ARAG Basistarif bestens bedient. Die Benotung mit 3,8 macht deutlich, dass die ARAG Pferdeversicherung im Vergleich zuviele Lücken aufweist.

Jetzt Angebot der ARAG vergleichen

Rating

Bewertung
Versicherungsschutz4/5Gut
Leistungsangebot4/5Gut
Spezielle Tarife3/5Befriedigend
Kundenservice4,5/5Sehr Gut