Haftpflichtversicherung Vergleich

Kfz Versicherung ohne Führerschein: Wie Auto versichern ohne Führerschein?

Kann man ein Auto versichern ohne Führerschein? Bestimmte Umstände können es erforderlich machen, eine KFZ Versicherung ohne Führerschein abzuschließen. Beispielsweise, wenn Jugendliche schon vor der Fahrprüfung einen Wagen anschaffen möchten. Da stellt sich natürlich die Frage, ob der Abschluss einer KFZ Versicherung ohne Führerschein überhaupt möglich ist. Dies kann klar mit ja beanwortet werden, denn Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer müssen nicht identisch sein. Sie können also problemlos ein Auto versichern ohne Führerschein.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

  • KFZ Haftpflicht gehört zu den Pflichtversicherungen
  • Für den Abschluss der Police ist kein Führerschein erforderlich
  • Auch die Anmeldung des Fahrzeugs ist ohne Führerschein möglich

 

Mögliche Gründe, um einen KFZ Versicherung, ohne Führerschein abzuschließen

In Deutschland gibt es keine Regelungen oder Vorgaben, dass ein Versicherungsnehmer eine gültige Fahrerlaubnis besitzen muss. Es gibt eine Reihe von Gründen, welche den Abschluss einer KFZ Versicherung auch ohne Führerschein erforderlich machen. Im Gegensatz zur Privathaftpflicht ist eine KFZ-Haftpflichtversicherung vorgeschrieben. Im Folgenden nur einige Beispiele.

  • Ein Jugendlicher möchte ein besonders lukratives Angebot für den Kauf eines Gebrauchtwagens in Anspruch nehmen. Der Termin für die Führerscheinprüfung ist jedoch erst später.
  • Die Hinterbliebenen möchten das geerbte Fahrzeug nicht sofort verkaufen. Obwohl kein Führerschein vorhanden ist, nimmt der Erbe automatisch die Position des Fahrzeughalters ein und muss somit auch eine KFZ Versicherung abschließen.
  • Der Familienwagen soll aufgrund von Steuerschulden gepfändet werden. Um dies zu verhindern, wird das Fahrzeug auf den Namen der Frau angemeldet, die jedoch keinen Führerschein besitzt. Da die Ehefrau nun rechtmäßige Besitzerin des Wagens ist, muss sie auch zumindest eine KFZ Haftpflichtversicherung abschließen.
  • Ein Autofahrer, dem nach einem Unfall mit Totalschaden der Führerschein entzogen wurde muss zur Nachschulung. Diese nimmt einen gewissen Zeitraum in Anspruch, jedoch soll bereits vorher ein neues Fahrzeug angeschafft werden.

Nicht alle im Jahr 2013vorhandenen KFZ-Versicherungen bedeuten auch, dass der Versicherungsnehmer einen Führerschein besaß, denn man kann das Auto versichern ohne Führerschein.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

Welche Unterlagen werden für den Abschluss der Versicherung benötigt?

Wer eine KFZ Versicherung abschließen möchte benötigt hierfür gewisse Unterlagen. Hierzu gehört zunächst einmal der Fahrzeugschein, welcher seit einigen Jahren die offizielle Bezeichnung „Zulassungsbescheinigung Teil I“ trägt. In diesem Dokument sind alle gesetzlich vorgeschriebenen Angaben zum Fahrzeug enthalten. Da sich die Versicherungsprämie unter anderem am jeweiligen Fahrzeugmodell orientiert, sind diese Angaben von besonderer Bedeutung.

Des Weiteren wird der aktuelle Schadensfreiheitsrabatt benötigt. Dieser kann einfach aus der letzten Beitragsrechnung entnommen werden. Einige Versicherer verlangen zudem die Angabe des Kilometerstands sowie der Fahrzeugidentifikationsnummer. Sofern es sich um einen Wechsel des Versicherers handelt, muss noch die vorige Versicherungsnummer angegeben werden. Eine gültige Fahrerlaubnis ist dagegen nicht erforderlich. Sie können also problemlos ein Auto versichern ohne Führerschein.

Auswirkungen auf die Versicherungsprämie

Wie gesehen stellt der Abschluss einer KFZ Versicherung ohne Führerschein kein besonderes Problem dar. Wer allerdings noch nie eine Fahrerlaubnis und ein Auto besessen hat, muss mit einer entsprechend hohen Prämie rechnen. Da der Versicherungsnehmer in diesem Fall keine schadenfreien Jahre nachweisen kann, gibt es natürlich auch keinen Schadenfreiheitsrabatt. Wer ohne Führerschein eine KFZ Versicherung abschließt, steigt mit der SF-Klasse 0 ein. Nach der neuen Rabattstaffel bedeutet dies einen Beitragssatz von 100 Prozent. Vor der Änderung wurde hierfür ein Beitragssatz von bis zu 240 Prozent erhoben. Ein genauer Versicherungsvergleich ist vor dem Abschluss der Police deshalb dringend zu empfehlen.

Günstige Beiträge bietet beispielsweise unser Testsieger Direct Line.

kfz versicherer statista

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

Auto ohne Führerschein bei der Zulassungsstelle anmelden

Um ein Fahrzeug zuzulassen muss ebenfalls kein Führerschein vorgelegt werden. Halter und Fahrzeugführer müssen in Deutschland nicht dieselbe Person sein. Deshalb ist es auch für Unternehmen problemlos möglich, Fahrzeuge anzumelden. Zur Anmeldung wird neben der Zulassungsbescheinigung I und II lediglich ein gültiges Ausweisdokument sowie eine Versicherungsbestätigung benötigt. Nach Abschluss der KFZ Versicherung erhält der Kunde sofort die sogenannte eVB Nummer übermittelt. Bei Direktversicherungen erfolgt die Übermittlung zumeist per E-Mail oder SMS. Anhand dieser Nummer kann die Zulassungsstelle den bestehenden Versicherungsschutz überprüfen.

Weitere Auswirkungen in der Praxis

Anmelden und Versichern ist ohne Führerschein kein Problem. Am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen darf der Versicherungsnehmer ohne gültige Fahrerlaubnis natürlich nicht. Wer dies dennoch tut begeht eine Straftat, welche sehr streng geahndet wird.

KFZ Versicherung ohne Führerschein: Tatsächlich immer eine gute Idee?

Kann man ein Auto versichern ohne Führerschein? Die Antwort haben wir bereits geklärt, denn rein rechtlich ist dies kein Problem. Auch allerdings eine Autoversicherung ohne Führerschein immer eine gute Idee ist, hängt von der individuellen Situation ab. Die Höhe der Versicherung hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Typklasse
  • Regionalklasse
  • Schadensfreiheitsklasse und Schadenfreiheitsrabatt
  • mögliche Selbstbeteiligung
  • Alter des Fahrers
  • mögliche Werkstattbindung

Vor allem das Alter des Fahrers hat einen enormen Einfluss auf die Höhe der Versicherungskosten. Deshalb könnten einige Fahranfänger darauf kommen, eine Kfz Versicherung ohne Führerschein auf einen Elternteil abzuschließen. Nicht in jedem Haushalt haben Mutter und Vater gleichermaßen einen Führerschein. Doch ihr Alter könnte sich doch nutzen lassen, oder? In der Theorie ist die Auto Versicherung ohne Führerschein auf die Mutter oder den Vater, wenn sie keinen Führerschein besitzen, ebenfalls möglich. Welche Folgen hätte das für die Jugendlichen? Die Versicherung wird bei dem Abschluss auch nach dem Fahrer des Wagens fragen. Da in dem Fall Mutter oder Vater ohne Führerschein nicht Fahrer des Kfz sein können, muss die wahrheitsgemäße Angabe erfolgen: in dem Fall, dass die Jugendlichen das Fahrzeug führen. Das wiederum hat zur Folge, dass festgestellt wird, dass die Jugendlichen Fahrer ihren Führerschein noch nicht lange haben und womöglich als unerfahren gelten. Dadurch erfolgt eine andere Risikoklassifizierung und die Kfz Versicherung wird erhöht.

Schadensfreiheitsrabatt für Kfz Versicherung ohne Führerschein nutzen

Kann man ein Auto versichern ohne Führerschein – wir haben bereits festgestellt, dass dies geht. Gehen wir in unserem praktischen Beispiel weiter und nehmen an, die Jugendlichen haben das Kfz auf ihre Mutter versichert, die keinen Führerschein besitzt. Auch, wenn die Jugendlichen einige Jahre unfallfrei gefahren sind, erhöht sich natürlich die Schadensfreiheitsklasse. Der Nachteil: Sie erhöht sich nur für die Mutter, dass sie Versicherungsnehmer ist. Haben die Jugendlichen irgendwann einmal selbst eine Autoversicherung auf ihren Namen, kann sich die ursprüngliche Kfz Versicherung ohne Führerschein als nachteilig erweisen. Der Ausweg: Die Mutter kann die Rabatte übertragen, sodass die Jugendlichen die Vorzüge für ihre neue Versicherung nutzen können. Reinrechtlich wäre sie dazu aber nicht verpflichtet, sodass es auf die Kulanz der Mutter ankommt.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

Auto Versicherung ohne Führerschein: Nicht immer eine gute Lösung

Die Kfz Versicherung und Führerschein in einigen Fällen auch Nachteile für die (jungen) Autofahrer bringen. Deshalb schauen wir uns in der Praxis gerade für sie Alternativen an, welche auch zu einer günstigen Versicherung führen und häufig (künftig) deutlich weniger bringen.

Tipp 1: Versicherung über die Eltern als Zweitwagen

Eine erste Alternative zur Kfz Versicherung ohne Führerschein ist der Zweitwagen der Eltern. Besitzen die Eltern einen Führerschein und haben bereits ein Kfz versichert, können die Jugendlichen ihr Fahrzeug darüber versichern und sich als Fahrer eintragen lassen. Gleiches funktioniert auch mit Großeltern oder Verwandten. Wie die Erfahrungen in der Praxis zeigen, ist die Versicherung über die Eltern allerdings meist die günstigere Möglichkeit. Der Vorteil: Das zweite versicherte Kfz wird mindestens in die Schadensfreiheitsklasse 1/2 eingestuft. Bei einigen Versicherungsunternehmen gibt es sogar die Einstufung in die gleiche Schadensfreiheitsklasse, in der auch der erste Wagen ist. Dadurch, dass die Eltern meist bereits längere Jahre ihren Führerschein besitzen und das Fahrzeug versichert ist, gibt es alleine dadurch besonders günstige Konditionen. Oftmals steht auch eine Immobilie mit einer abgeschlossenen Garage zur Verfügung, was bei vielen Versicherungen noch einmal Kosten reduzieren wirkt. Ist der Vater oder die Mutter noch in einem besonderen Anstellungsverhältnis (beispielsweise Beamte), gibt es noch einmal großzügige Nachlässe bei den Versicherungsunternehmen.

Tipp 2: Familientarife statt Kfz Versicherung und Führerschein nutzen

Es gibt erfahrungsgemäß auch Eltern, die das Auto ihres Kindes nicht als zweites Fahrzeug versichern möchten. Doch auch hierfür gibt es Alternativen zur Kfz Versicherung und Führerschein. Für die Jugendlichen ist dieses Modell sogar von Vorteil, denn sie treten von Anfang an als Versicherungsnehmer auf und können sich ihren eigenen Schadensfreiheitsrabatt erarbeiten. Die Versicherungsunternehmen stellen dafür besondere Tarife als Familie zur Verfügung. Ist das Kfz der Eltern bereits beim Unternehmen versichert, gibt es attraktive Angebote, welche erfahrungsgemäß aber teurer sind als die Versicherung des Zweitwagens der Eltern. Wer bereits vor dem Kfz Führerschein eine Fahrerlaubnis für das Moped gemacht hat, kann bei solchen Tarifen gleich doppelt sparen. Werden die Versicherungsbeträge auf Basis der Führerscheindauer berechnet, gibt es hier für die Fahranfänger klare Vorzüge, wenn sie das Auto selbst versichern. Um einen geeigneten Familientarif zu finden, empfiehlt sich der Vergleich der einzelnen Angebote. Häufig stehen auch vor Ort Versicherungsmakler zur Verfügung, die mehrere Unternehmen neutral vergleichen und die besseren Angebote die künftigen Versicherungsnehmer herausfinden.

Tipp 3: Begleitetes Fahren kann Vorzüge bringen

Jugendliche können mittlerweile bereits vor dem 18. Lebensjahr Auto fahren. Das begleitete Fahren ist mit 17 Jahren möglich, wenn ein erfahrener Beifahrer im Auto ist. Die Statistiken zeigen, dass das begleitete Fahren später zur und Unfallreduktion bei den Fahranfänger führt. Das machen sich auch Versicherungen zu Nutze und bieten günstigere Tarife an. Wie die Erfahrungen zeigen, sind die Versicherungen unter Berücksichtigung des begleiteten Fahrens ca. 30 Prozent günstiger als die Versicherungen für Fahranfänger. Nach günstiger wird es, wenn die Jugendlichen ihre Versicherung für ein Kfz abschließen, welches bereits auf die Eltern läuft. Umso mehr Fahrpraxis die Jugendlichen erhalten, desto mehr können sie sparen.

Tipp 4: Schadensfreiheitsklasse der Eltern übernehmen

Ein weitverbreiteter Tipp ist es, die Schadensfreiheitsklasse der Eltern zu übernehmen. Umso länger ein Versicherungsnehmer seine Fahrerlaubnis (unfallfrei) hat, desto günstiger werden auch die Kosten. Die Schadensfreiheitsklasse spielt dabei eine wichtige Rolle. Fahranfänger steigen erfahrungsgemäß mit der höchsten Schadenspreisklasse ein und müssen deshalb auch deutlich mehr zahlen. Um dies zu verhindern, empfehlen wir die Übernahme der Schadensfreiheitsklasse der Eltern. Wer sein Fahrzeug als Zweitwagen der Eltern anmeldet kann richtig sparen. Um den Rabatt zu übernehmen, ist da nicht viel Aufwand notwendig. Im Anschluss der neuen Versicherung geben Jugendlichen einfach an, dass sie den Schadensfreiheitsrabatt der Eltern übernehmen möchten. Allerdings müssen die Eltern darüber in Kenntnis gesetzt sein. Beide Versicherungen gibt es Unterschiede, wie genau der Übertrag der Schadensfreiheitsklasse erfolgt. Deshalb ist vor dem eigentlichen Versicherungsabschluss ein Vergleich der einzelnen Anbieter und die Konditionen dafür empfehlenswert. Es gibt erfahrungsgemäß auch Versicherungen, welche den Übertrag der Schadenspreisklasse nicht oder nur bedingt erlauben. Möchten die Jugendlichen dennoch davon partizipieren, müssen die Eltern zu einer anderen Versicherung wechseln, welche die Möglichkeit dazu bietet.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.

Tipp 5: Schadensfreiheitsklasse von Verwandten übernehmen

In der Praxis ist es gar nicht so unüblich, dass die Schadensfreiheitsklasse auch von Verwandten übernommen wird. Haben beispielsweise Tanten, Onkel oder Großeltern deutlich länger als die eigenen Eltern den Führerschein, kann sich die Übernahme ihrer Schadensfreiheitsklasse ebenfalls lohnen. Bevor die Fahranfänger sich dafür entscheiden, sollte das Gespräche mit den betreffenden Versicherungsnehmern stattfinden, um die Höhe der Rabatte herauszubekommen und auszurechnen, ob es sich auch in der Praxis tatsächlich lohnt. Der Nachteil: Mit dieser Methode verlieren sie Versicherungsnehmer ihre Schadensfreiheitsrabatt. Deshalb ist diese Methode nur empfehlenswert, wenn der Verwandte selbst keine Kfz Versicherung mehr abschließen möchte. Häufig wird dieses Vorgehen der Praxis genutzt, wenn beispielsweise die Großeltern ihren Führerschein aufgrund des Alters abgeben und die Schadensfreiheitsrabatt dennoch an ihre Enkel übertragen.

Hinweis: Freuen sich die Enge und darüber, dass sie die Rabatte der Großeltern übernehmen können, ist die Freude in der Praxis etwas verhalten. Die Übernahme des Schadensfreiheitsrabattes gilt nur für die Anzahl der SF-Klassen, die der junge Versicherungsnehmer selbst erreicht hätte. Wer mit 18 Jahren seinen Führerschein macht und den Schadensfreiheitsrabatt seiner 81-jährigen Oma im Alter von 25 Jahren übernehmen will, kann nur vier Schadensfreiheitsklasse nutzen.

Tipp 6: Schadensfreiheitsklasse von Moped oder Roller nutzen

Ein echter Geheimtipp, den viele Versicherungsnehmer gar nicht kennen, ist die Nutzung der Schadens Preisklasse von Motorrädern oder Rollern. Die Schadensfreiheitsklasse kann nicht nur von Auto zu Auto, sondern auch von den Zweirädern auf ein Auto übertragen werden. Haben die künftigen Versicherungsnehmer bereits ein Zweirad ab 50 Kubikzentimeter gefahren, kann die darauf erworbene Schadensfreiheitsklasse auch auf das Kfz übertragen werden. Gleiches gilt auch, wenn die Eltern ein Zweirad dieser Art bereits gefahren haben. Der Vorteil: Die Schadensfreiheitsrabatte können unproblematisch zwischen den Fahrzeugen getauscht werden.

Tipp 7: Kein Fahranfänger Auto wählen

Es gibt laut Statistiken bei den Versicherungen spezielle Autos, die häufig von Fahranfänger genutzt werden. Dazu gehören beispielsweise der VW Polo oder der Ford Fiesta. Aufgrund ihrer Größe und dem vermeintlich geringen Fahrzeugpreis sind diese Kfz bei Fahranfänger äußerst beliebt. Was viele dabei nicht bedenken: Diese Fahrzeuge verursachen aufgrund der Fahranfänger auch deutlich häufiger Unfälle. Deshalb erhöht die Typklasse auch die Versicherungssumme. Bevor sich die Fahranfänger ein Kfz kaufen oder ein Fahrzeug von den Eltern oder Großeltern übernehmen, ist der Vergleich der einzelnen Versicherungen unter Berücksichtigung der Typklasse empfehlenswert. Wer nicht auf ein typisches Fahrzeug für Fahranfänger setzt, kann erfahrungsgemäß deutlich bei seiner Versicherungssumme sparen.

Tipp 8: Kasko muss nicht immer sein

Ein weiterer Tipp, mit dem die Fahranfänger unnötige Kosten für die Kfz Versicherung sparen können, ist der Verzicht auf die Kaskoversicherung. Vor allem, wenn das Fahrzeug bereits ein bestimmtes Alter hat, ist eine Kasko nicht immer empfehlenswert. Übersteigen die Kosten für die Kaskoversicherung den eigentlichen Fahrzeugwert, sollten die Fahranfänger im Fahrzeug nur mit der Haftpflicht versichern. Die Kosten dafür sind deutlich geringer als mit dem Komplettschutz der Kaskoversicherung. Nutzen die Jugendlichen dann noch die Nachlässe, welches beispielsweise durch die Übernahme der Schadenspreisklasse gibt, können sie auch als Fahranfänger günstig mit der Versicherung starten.

Unser Fazit zur KFZ Versicherung ohne Führerschein

Kann man ein Auto versichern ohne Führerschein? Grundsätzlich funktioniert die Versicherung eines Kfz auch ohne Führerschein. Allerdings ist diese Möglichkeit nicht immer von Vorteil. Wir haben noch einmal die wichtigsten Aussagen zur Kfz Versicherung ohne Führerschein zusammengefasst:

  • Der Abschluss einer KFZ Versicherung ohne Führerschein ist problemlos möglich.
  • Wer noch nie ein Fahrzeug versichert hat, muss mit einer hohen Versicherungsprämie rechnen.
  • Große Preisunterschiede bei den Anbietern machen einen Versicherungsvergleich empfehlenswert.

Jetzt KFZ Versicherung bei direct line abschließen.